Blogparade #Muddistyle

Als ich auf 2KindChaos den Aufruf zur Blogparade gelesen habe, war mir sofort klar: Da muss ich mitmachen. Schließlich geht es um ein Thema, das in meinem Blog eine zentrale Position einnimmt: Nämlich die Frage, wie wir Mütter eigentlich aussehen und wie sich unser Look durch die Kinder verändert hat. Welche Klamotten tragen wir und wie stylen wir uns? Oder besser gefragt: Stylen wir uns überhaupt oder ziehen wir nur irgendetwas an?

Wer mich und meinen Blog kennt, weiß: Ich liebe schöne Klamotten, habe einen Faible für (manchmal zu teure) Taschen und Schuhe und versuche, diese Leidenschaft auch als Mutter ein bisschen auszuleben. So gut das eben geht. Denn praktisch muss es im Alltag auch fast immer sein. Daher hat sich mein Style seit ich Mama von zwei Kindern bin, auch verändert.

muddivaddistyle_logo

  1. Die Kleidung
    Eigentlich trage ich sehr gerne Kleider. Das ist feminin, umkompliziert und ich bin in einem Rutsch gut angezogen. Seit ich wieder stille, fristen meine heißbeliebten Kleider allerdings ein Schattendasein in der hintersten Ecke des Schranks. Wie gerne würde ich das ein oder andere Stück daraus befreien und es ans Tageslicht ausführen. Habt ihr schon einmal versucht, in einem Kleid zu stillen (ausgenommen vielleicht in einem Wickelkleid)? Genau. Geht nicht. Also bleiben die Kleider im Schrank. Das gleiche Schicksal müssen derzeit meine Klamotten der Kategorie „gehobene Preisklasse‟ ertragen. Meine Seidentunika ist einfach nicht Kinder-tauglich. Nach spätestens einer halben Stunde wäre sie wieder bereit für die Reinigung. Also wartet auch sie darauf, vereinsamt in meinem Kleiderschrank aus der Mode zu kommen. Stattdessen habe ich meine Liebe zu Sweatshirts entdeckt. (Von denen es aktuell zum Glück viele modische Exemplare gibt.) Dazu trage ich gerne Jeans, flared oder skinny, oder eine Lederhose. Und ab und zu greife ich auch nach wie vor zu einem Rock. Dann werde meist von den anderen Müttern in der Kita gefragt, was ich denn heute noch Tolles vorhätte.Muddistyle
  2. Schuhe 
    Ich liebe hohe Schuhe und habe früher (auch aufgrund mangelnder Körpergröße) ausschließlich Schuhe mit mindestens zehn Zentimetern Absatz getragen. Ich konnte damit wunderbar laufen, habe sie morgens um sechs Uhr an und abends um zehn wieder ausgezogen. Heute haben Sneakers, Boots und Schuhe mit gemäßigtem Blockabsatz das Regiment in meinem Schuhschrank übernommen. Schließlich möchte ich auch für einen spontanen Abstecher auf den Spielplatz gerüstet sein. Aber ich vermisse meine High Heels und deshalb haben sie trotzdem manchmal Freigang, auch wenn sie unpraktisch sind.
  3. Accessoires
    Endlich wieder nach Lust und Laune Schmuck tragen – das wäre schön. Nachdem mir mein Sohn mehrmals die Ohrringe herausgerissen hat, habe ich mich nämlich auch von diesen verabschiedet. Das gleiche gilt für Ketten aller Art, an denen er gerne wild zieht, bis sie reißen. Alles schon passiert. Auch meine Taschen haben sich verändert: Sie sind deutlich größer geworden. Je nachdem, welcher Ausflug gerade ansteht, bin ich mit einer Tasche unterwegs, die im Flieger wahrscheinlich nur knapp als Handgepäckstück durchgehen würde. Aber wie soll ich sonst Windeln, Wickelunterlage, Feuchttücher, Trinkflaschen, Snacks und Wechselkleider für zwei transportieren?Tasche-vorher-nachher.gif
  4. Styling
    Ohne Make-up gehe ich nicht aus dem Haus. Das habe ich früher schon so gemacht und auch heute nehme ich mir die Zeit dafür. Meistens zerrt zwar mindestens ein Kind an mir, während ich vor dem Spiegel stehe, aber ohne Mascara, Concealer (Augenringe lassen grüßen) und Co. verlasse ich das Haus nur im absoluten Notfall. Und auch auf meinen geliebten Nagellack möchte ich nicht verzichten. Meist trage ich den allerdings erst gegen 23 Uhr auf und häufig wacht direkt danach eines der Kinder auf und braucht ganz dringend seine Mama. Dann ist natürlich alles verschmiert. Aber gut, dann versuche ich mein Glück am nächsten Tag eben noch einmal.

 

 

 

 

 

One thought on “So haben die Kinder meinen Look verändert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s