Alltagsheldin

Gastbeitrag: 10 Tipps für die Niederlande

Die liebe Sarah von dem wunderbaren Blog Lotte&Lieke hat ein paar tolle Tipps für Tagesausflüge in den Niederlanden für euch. Obwohl ich gerade erst aus Italien zurück gekommen bin, möchte ich mich da gleich wieder ins Auto setzen und diese Locations entdecken! Aber lest selbst!


Die Sommerferien stehen vor der Tür, in einigen Bundesländern haben sie sogar schon begonnen. Die Art, wie Familien ihre Ferien gestalten, ist genauso individuell, wie es jede Familie selbst auch ist.

In meiner Kindheit sind wir beinahe jede Ferien nach Holland gefahren. Wenn man in Nordrhein Westfalen wohnt, liegt das ja auch nahe, denn oft ist man schneller an der niederländischen als an der deutschen Küste.

Jetzt wohnen wir seit einem Jahr in den Niederlanden und oft frage ich mich, warum wir immer nur ans Meer gefahren sind, wenn wir hier Urlaub gemacht haben. Gerade die Umgebung in Süd-Limburg zeigt, dass in dem kleinen Ländchen der Tulpen und Windmühlen soviel mehr steckt als Dünen und Nordsee.

Und weil es ja auch einige Familien gibt, die in diesem Jahr vielleicht nicht vorhaben in den Urlaub zu fahren, möchte ich euch hier auf dem wunderbaren Blog von Regine ein paar Ausflugstipps geben, die ihr locker für einen Tag planen könnt und die euch trotzdem in Urlaubsstimmung versetzen.

Die Vorteile des Lebens an der Grenze genießen

Limburg ist eine der zwölf Provinzen in den Niederlanden. Sie liegt neben der Provinz Gelderland, Overijssel, Drenthe und Groningen direkt an der Grenze zu Deutschland und ist also wie dafür geschaffen für kleine Tagesausflüge herzuhalten. Gerade aus NRW kommen an den Wochenenden oft viele deutsche Familien her und gehen in Maastricht, Venlo, Nijmegen, Enschede oder Groningen shoppen.

Und weil diese Provinzen hier stark von den Touristen profitieren, gibt es hier natürlich auch zahlreiche Angebote, die für jede Menge Freizeitspaß sorgen können. Es wäre doch schade zum siebten Mal den Kölner Zoo zu besuchen, wenn der schöne Gaia Zoo in Kerkrade doch nur eine Autostunde weiter entfernt ist. Ihr versteht, was ich meine?! 😉

gaiazoo-giraf-met-jongBild: Gaia Zoo

Die 10 schönsten Ausflugsziele in Limburg

Und weil die liebe Regine mich bat aus dem Nähkästchen zu plaudern, habe ich hier die schönsten Ausflugsziele aus meiner Umgebung. Packt also was zu Futtern für euch und die Kids ein, tankt das Auto und ab geht’s zu einem unvergesslichen Tag mit der gesamten Familie. Da wird kein Kind mehr meckern, dass der Urlaub dieses Jahr ausbleibt 😉

Schwimmen und shoppen in Maastricht

Maastricht liegt nicht nur nah an der Grenze zu Deutschland, es ist auch eine wirklich schöne Stadt mit einer urigen Altstadt im typisch niederländischen Look. Hier könnt ihr toll in einer der vielen Cafés oder Restaurants draußen sitzen und den anderen beim Flanieren zusehen, oder aber in hippen Stores euer Portemonnaie strapazieren. Tipp für alle Mamis, die auf den kleinen Hasen stehen: Het winkeltje van Nijntje beherbergt so viele tolle Kindersachen, die das Herz jedes Miffy-Fans höher schlagen lässt. Absolte Kreisch-Garantie, direkt an der Promenade der Maas gelegen ;). Nutzt aber auf jeden Fall eine Park-and-Ride Möglichkeit (damit klappt es super easy), denn die Parkgebühren ziehen dir die Socken aus (5 Stunden für 26€ haben mich kuriert!)

Aber in Maastricht könnt ihr nicht nur ausgiebig shoppen und Backfisch essen. Hier habt ihr die Gelegenheit am Strand zu liegen, ohne bis zur Küste fahren zu müssen. Klingt doch super, oder?

Wenn das Wetter also toll werden soll, packt die Kids ein und fahrt zum Fun Valley nach Maastricht. Hier gibt es einen tollen Tagesstrand und eine Beach Bar, die karibisches Flair nach Maastricht bringt. Während die kleinen Kinder im Kids Valley die Spielgeräte testen können, können die großen Kids im Hochseilgarten klettern, Paintball spielen oder versuchen aus dem Escape Room zu entkommen. Ich glaube, hier findet wirklich jeder locker etwas, das ihn den freien Tag genießen lässt. Absolute Empfehlung von meiner Seite aus.

FunValleyBild: Fun Valley

Einmal um die Welt im Mondo Verde in Landgraaf

Den liebevoll angelegten Gaia Zoo habe ich euch ja weiter oben bereits ans Herz gelegt. Was ich euch aber unbedingt empfehlen kann, ist der Tier- und Freizeitpark Mondo Verde in Landgraaf (20 Minuten von der deutschen Grenze entfernt).

Hier könnt ihr nicht nur mit der gesamten Familie viele tolle Tiere bestaunen, sondern auch durch die aufwendig gestalteten Welt-Gärten spazieren gehen und so ganz locker von Asien nach Australien, von Europa zur Wüste und von dort in die Tropen schlendern – und das alles an einem Tag. Und wenn ihr dann doch eher mit Kids unterwegs seid, die mehr Action brauchen: im Mondo Verde steckt ebenfalls ein Freizeitpark mit vielen spaßigen Attraktionen, wie z.B. einer Achterbahn, Autoscooter, Schiffsschaukel uvm.

Ihr seht, hier könnt ihr euch locker einen ganzen Tag aufhalten, ohne dass es langweilig wird.

MondoVerdeBild: Mondo Verde

Wie im Märchen in Valkenburg – für die ganz Kleinen

Als Kleinkind-Mama ist es ja manchmal ziemlich schwierig Abwechslung in den Spielplatz-Alltag zu bekommen. Klar, ich bin eine Verfechterin der über-Stock-und-über-Stein-Unternehmenslust und finde einen Waldspaziergang mindestens genauso toll für die kleinen Pupsnasen.

Was ich aber besonders toll finde, ist der Sprookjesbos in Valkenburg. In dem Märchenwald kann man neben all den Waldbewohnern auch noch in die verschiedensten Märchen reisen und den Kindern das schlafende Dornröschen oder die lustigen Bremer Stadtmusikanten zeigen.

BurgruineBild: Burgruine Valkenburg

Solltet ihr danach noch Zeit und Lust haben, schaut euch auf jeden Fall noch die Burgruinen in Valkenburg an. Die Überbleibsel auf dem Hügel bilden wirklich eine wunderschöne Kulisse.

Und sollte es regnen (im Sommer hier in unseren Gefilden ja gar nicht mal so unüblich), lege ich euch die Gemeindegrotten von Valkenburg ans Herz. Die unterirdischen Höhlengänge sind wirklich interessant mit all ihren Höhlenmalereien und fossilen Funden. Und regengeschützt 😉

Auf Entdeckungsreise in Kerkrade

Kerkrade ist eine wirklich kleine Stadt, gerade deswegen überrascht es mich immer wieder wie viel man hier erleben kann. Wahrscheinlich, weil es wirklich direkt an der deutschen Grenze liegt und somit viele Menschen anlockt.

Neben dem Gaia Zoo habt ihr hier, direkt an einem hübschen Park gelegen, einen der tollsten öffentlichen Spielplätze, die ich bis jetzt gesehen habe. Hier gibt es nicht nur Trampoline die in den Boden eingelassen sind, einen Wasserspielplatz und eine Seilbahn. Hier gibt es ein interaktives Spielgerät bei dem die Kinder in Gruppen zahlen lernen und dabei tanzen können. Ich finde das Ding muss man einfach gesehen haben!

In Kerkrade gibt es aber außerdem das Continuum. Das ist bei allen Kindern, besonders im Grundschulalter, besonders beliebt. Es ist vergleichbar mit dem Phänomenta in Köln – wessen Kinder das also lieben und etwas Abwechslung suchen, hier ist die richtige Adresse.

continium
Bild: Continium

Die Kids können hier mit Experimenten und an Mitmach-Stationen hautnah erleben, wie Physik und Wissenschaft in unserem Leben Platz einnehmen, manchmal sogar ohne dass wir es bemerken.

Die Kids lieben es alles anzufassen, auszuprobieren und dabei auf spielerische Art zu lernen. Und auch ich muss sagen, dass ich es endlich mal geschafft habe mich ein wenig für die Wissenschaft zu begeistern. Das soll schon was heißen 😉

Mit dem Cube Design Museum möchte ich gern abschließen, denn das liegt nicht nur direkt neben dem Continuum, sondern ist für alle Interessierten im Bereich Kreativität wirklich sehenswert.

CubeMuseumBild: Cube Design Museum

Bis September läuft hier sogar noch eine Ausstellung in der es um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Dutch Designs gegenüber des Made in Germany-Labels geht. Ich konnte hier wirklich Stunden verbringen.

Ich hoffe ich konnte euch einen Einblick geben in die Vorzüge von kurzen Reisen für einen Tag und dafür begeistern die Niederlande auch einmal von einer anderen Seite zu sehen.

13563246_1438681096164506_1472805551_n
Wenn ihr Lust auf mehr bekommen habt und ihr wissen wollt, wie es so ist als deutsche Familie mit Kleinkind in den Niederlanden zu wohnen, dann würde ich mich über euren Besuch bei mir auf dem Blog  www.lotte-lieke.com freuen. Wenn ihr da seid, lasst doch mal einen Gruß da. Darüber würde ich mich sehr freuen.

 

MerkenMerken

ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s