Lifestyle Mode & Schnickschnack

Drei britische Mami-Blogger, die ihr kennen solltet

Ich liebe es, neue Blogs zu entdecken und mich inspirieren zu lassen. Und obwohl es sagenhaft viele tolle deutsche Mami-Blogs gibt, schaue ich mich gerne auch international um. Drei meiner absoluten Favoriten kommen aus Großbritannien. 

Rainbeaubelle

Wer regelmäßig hier bei mir vorbeischaut, ist vielleicht schon über Rainbeaubelle, den Blog der bezaubernden Julia, gestolpert. Sie ist die Frau hinter der Linkparty „Five under 5“, bei der ich schon mehrfach mitgemacht habe. Aber ihr Blog ist so viel mehr als das! Die Journalistin schreibt über ihr Leben als Witwe mit zwei Kindern. Ihr Mann ist im vergangenen Jahr an Krebs gestorben. Kein Wunder also, dass Julia oft sehr nachdenkliche, traurige Texte veröffentlicht. Zwischendurch ist aber auch leichte Lifestyle-Kost dabei. Heraus kommt eine spannende Mischung mit Tiefgang. Berührend ist zum Beispiel ihr Post „Daddy’s a star in the sky“, in dem Julia erzählt, was sie antwortet, wenn ihre Kindern sie nach ihrem Vater fragen. Unbedingt lesen!

Rainbeaubelle_Me and Mine

Bild: Rainbeaubelle

 

Dress like a mum

Ja, auch Mamis können megastylish sein. Und vor allem müssen sie nicht „muttimäßig“ aussehen. Zoe von Dress like a mum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Reputation des „Muddistyles“ zu verbessern. Und das macht sie mit Bravour, vor allem auf Instagram. Dort zeigt sie regelmäßig coole Looks, die eben auch wir Mamis tragen können. Zoe findet: Es gibt keinen typischen Mami-Style. Mütter sind ganz unterschiedlich und sie haben auch ganz unterschiedliche Looks. Außerdem heißt Kinder bekommen nicht zwangsläufig, dass Mami sich nicht mehr für Mode interessiert. Recht hat sie, die liebe Zoe!

Dresslikeamum

Bild: Dress like a mum

Aber natürlich gibt es sie trotzdem, die Vorurteile gegenüber dem Stil von uns Müttern. Einen Einblick gibt ein Video, in dem Zoe Passanten fragt, ob sie wie eine typische Mutti aussieht. Sehr unterhaltsam 😉

 

Hello Archie

Kaye ist bald zweifache Mami und der Kopf hinter dem Blog Hello Archie. In jedem ihrer Posts merkt man deutlich, dass sie nicht nur Mutter sondern auch Grafikdesignerin ist. Sie hat es geschafft, eine ganz eigene Bildsprache zu finden, die jedes Foto auf ihrer Website sofort eindeutig als ihres erkennbar macht. Ich liebe ihre Posts zum „Fashion Friday“, in dem sie ihren extrem stylischen Sohn in wunderbaren Bildstrecken zeigt. Aber auch die Texte sind lesenswert. Mein Favorit ist der Brief an ihre beste Freundin, die bald Mutter wird. Mit jeder Menge Humor erklärt ihr Kaye, wie sich ihr Leben ändern wird, wenn erst einmal das Kind da ist. Sehr lesenswert! Und weil Kaye so schöne Fotos macht, lohnt es sich auch, ihr auf Instagram zu folgen.

archie-and-mummy-bw-shot

Bild: Hello Archie

 

ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s