Ich schreibe diesen Post an einem Dienstag Vormittag in meinem Lieblingscafé . Es ist halb elf, beide Kinder sind in der Kita und ich genieße meine Freiheit. Ich muss gestehen: Seit der Kleine eingewöhnt ist, habe ich mich in eine dieser Latte-Macchiato-Mütter verwandelt. Der Nachwuchs ist versorgt und ich verabrede mich zum Frühstücken, gehe bummeln oder eben einfach einen Kaffee trinken. Ich mache das ganz bewusst und ohne schlechtes Gewissen, denn die Tage, an denen ich Herr über meine Zeit bin, sind gezählt.

Ab nächster Woche gehe ich wieder ins Büro. Eineinhalb Jahre war ich jetzt in Elternzeit. Es beginnt ein neuer Abschnitt und wisst ihr was? Ich freue mich darauf – auch wenn meine Vormittage dann nicht mehr ganz so entspannt sein werden wie momentan.

Darum freue ich mich auf den Wiedereinstieg ins Berufsleben

1. Endlich treffe ich wieder Menschen, die keine oder schon erwachsene Kinder haben. Liebe Mamis da draußen: Ich bin wirklich dankbar für jeden Kaffee, den ich mit euch trinken durfte, für jeden Tipp, den ihr mir gegeben habt, und für jeden Spielplatz-Smalltalk. Aber jetzt brauche ich dringend auch mal wieder andere Themen.

2. Mir macht mein Job Spaß.

3. Ich kann telefonieren ohne alle drei Minuten von einem lauten „Mama!“ unterbrochen zu werden.

4. Manchmal überkommt es mich und ich muss meine hohen Schuhe aus dem Schrank holen. Wenn ich dann mit zehn Zentimeter Absatz zur Kita marschiere, kassiere ich oft seltsame Blicke von anderen Mamis. Aber wer ins Büro geht, der darf sich auch schick machen. Liebe Kleider, liebe Pumps, liebe Seidenblusen, ich freue mich auf ein Wiedersehen mit euch!

5. Ich mag meine Kollegen. Ok, die meisten. 😉

6. Ich muss mir keinen Stress in Sachen Haushalt machen, denn es ist sowieso nicht möglich, die Wohnung als arbeitenden Zweifachmami im Griff zu haben.

7. Yeah! Endlich lassen mich die Erwachsenen wieder mitspielen: Meetings statt Memory, Konzepte statt Kinderbücher und Strategien statt Sandburgen. Auch wenn ich es natürlich liebe, Zeit mit meinen Kindern zu verbringen, habe ich den alltäglichen Bürowahnsinn doch vermisst.

8. Und last, but not least das Offensichtliche: Ich verdiene endlich wieder mein eigenes Geld.

Wie sieht es bei euch aus? Ist euch der Wiedereinstieg nach der Elternzeit schwer gefallen?

6 replies on “Back to business: Warum ich mich auf die Rückkehr ins Büro freue

  1. Ich bin jetzt auch über 3 Jahre in Elternzeit. Mit zwei Kindern natürlich 😉 Und hab die beiden während meines Studiums bekommen. Heißt ich hab noch eine Jobsuche vor mir. Allerdings bin auch ich froh, wenn ich etwas anspruchsvollere Themen führen darf, als was gibt es zum Mittagessen und ob es denn jetzt aufgegessen wird oder nicht 🙂 Auch wenn ich meine Kinder über alles liebe! Erwachsenengespräche sind dann doch etwas anderes…
    Liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt 1 Person

  2. Oh weia, ich steige ab Januar nach sechs!!!! Jahren Elternzeit wieder ein. Ich freu mich hab aber auch gemischte Gefühle. In welches Team werde ich kommen, hat sich technisch viel verändern usw. Aber egal…Ich bin kein Karriere-Mensch trotzdem freu ich mich wieder, auf soziale Kontakte, andere Gesprächsthemen, Späßle machen mit Kollegen und … das eigene Geld…guten Start wünsche ich Dir… Liebe Grüße Kerstin

    Gefällt mir

  3. Ich verstehe Dich so gut ! Ich bin noch in Elternzeit, gehe aber 2mal pro Woche ins Büro – und ich genieße es auch. Ich kann mich unterhalten ohne über Windeln oder den neuesten Zahn reden zu müssen und mich einige Stunden auf etwas ganz anderes konzentrieren. Ich wünsche Dir einen guten Start 🙂
    Liebe Grüße, Berenice

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s