Lifestyle

55 Fragen an Elternblogger

Liebe Blogger-Kollegen, ich habe da ein paar Fragen für euch. Fragen, die ich mir selbst ab und zu stelle. Fragen, die vielleicht auch euch inspirieren. Das Beste: Die Antworten könnt ihr euch ganz allein im Stillen geben. Genauso habe ich es auch gemacht.

mama-blog

  1. Warum bloggst du?
  2. Warum über deine Familie?
  3. Warum nicht über Katzen, Rezepte oder Reisen?
  4. Würdest du manchmal gerne dein Blog-Thema wechseln?
  5. Wenn ja, was wäre ein interessantes Thema?
  6. Empfindest du das Bloggen manchmal als Last?
  7. Hobby- oder Berufsblogger?
  8. Oder Hobbyblogger mit dem Berufswunsch Blogger?
  9. Große Reichweite oder digitales Selbstgespräch?
  10. Wie oft hast du schon darüber nachgedacht, mit dem Bloggen aufzuhören?
  11. Warum?
  12. Und warum hast du es nicht getan?
  13. Gibt es Posts, die du bereust?
  14. Welche?
  15. Werden deine Kinder deinen Blog in ein paar Jahren peinlich finden?
  16. Wenn ja, warum?
  17. Hörst du auf zu bloggen, wenn deine Kinder groß sind?
  18. Ab wann ist ein Kind groß?
  19. Wie oft hast du schon etwas gekauft, weil es farblich in deinen Instagram-Feed gepasst hat?
  20. Was ärgert dich an anderen Bloggern?
  21. Was gefällt dir an anderen Bloggern?
  22. Wie erklärst du deinen Kindern deinen Blog?
  23. Und wie dem Rest der Familie?
  24. Gibt es Menschen, vor denen du deinen Blog geheim hältst?
  25. Über welche Dinge würdest du gerne mal schreiben, traust dich aber nicht?
  26. Dein Lieblingsblog ist…?
  27. Welche Mama- oder Papablogger magst du überhaupt nicht?
  28. Welcher Blogger ist viel besser als du?
  29. Welcher viel schlechter?
  30. Und woran machst du das fest?
  31. Wie oft hast du dein Sonntagsprogramm schon an der Frage orientiert, wie du an schöne Fotos für „Mein Wochenende in Bildern“ kommst?
  32. Wurdest du schon einmal von anderen Bloggern angefeindet?
  33. Hat schon einmal jemand deine Ideen oder Inhalte geklaut?
  34. Wo hört Inspiration auf und wo fängt Klauen an?
  35. Backst du den Sonntagskuchen für deine Familie oder für Pinterest?
  36. Ärgert dich das Image der Elternblogger?
  37. Oder ist vielleicht etwas dran am Klischee des Hausmütterchens, das Rezepte und Basteltipps aufschreibt?
  38. Und wenn ja, wäre das schlimm?
  39. Warum gibt es viel mehr bloggende Mütter als Väter?
  40. Wie oft likest du Artikel, ohne sie dir angesehen zu haben?
  41. Wie wichtig ist dir deine Statistik?
  42. Was ist wichtig, wenn nicht die Statistik?
  43. Facebook oder Twitter?
  44. Kommentierst du aus Interesse oder weil man kommentieren muss, um sich und seinen Blog zu promoten?
  45. Worin würdest du dich gerne verbessern?
  46. Was kannst du richtig gut?
  47. Ist in Elternblogs nicht eigentlich schon alles gesagt?
  48. Oder gibt es noch Tabus?
  49. Wenn ja, welche?
  50. Lohnt es sich mit diesen Tabus zu brechen?
  51. Wärst du bereit dazu?
  52. Braucht die Welt wirklich noch einen weiteren Artikel zum Thema Stillen?
  53. Oder Impfen?
  54. Oder Schnuller abgewöhnen?
  55. Und noch einmal: Warum bloggst du?

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s