1.000 Fragen an mich selbst – #2

Schwups, schon wieder ist eine Woche rum. Höchste Zeit, auf der Suche nach mir selbst, 20 Fragen zu beantworten. Ganz wie Johanna von Pinkepank das vormacht. Sie hat ein Begleitheft des Flow-Magazins mit 1.000 Fragen ausgegraben. Und nun ruft sie jede Woche dazu auf, 20 davon zu beantworten. Here we go.

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?

Das hängt von der Person ab. Ich habe im Laufe meines Lebens gelernt, auf die Meinung von so manch anderem zu pfeifen. Bei Menschen, die mir wichtig sind, sieht das aber ganz anders aus. Da kann ich mir doch tagelang den Kopf darüber zerbrechen, was sie wohl von mir, meinem Verhalten oder meinen Entscheidungen halten.

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten? 

Das ist von Tag zu Tag unterschiedlich. Unter der Woche ist es morgens meist hektisch bei uns. Am Wochenende dagegen gibt es eigentlich nichts schöneres als mit einem ausgedehntes Frühstück entspannt in den Tag zu starten.

23. Kannst du gut kochen? 

Ich glaube, ich koche ordentlich. Nicht mehr und nicht weniger. Neue Rezepte ausprobieren und in der Küche mit Zutaten experimentieren – das macht mir Spaß. Allerdings sind das meist schnelle, einfache Gerichte. Ich bin niemand, der Freunde mit einem Fünf-Gänge-Menü bekocht.

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?

Ich bin ganz klar ein Sommerkind. Die anderen Jahreszeiten sind aus meiner Sicht vollkommen überflüssig. Daher könnte ich mir auch gut vorstellen, in einem Land zu leben, in dem das ganze Jahr über die Sonne scheint. 

25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht? 

Daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Das muss definitiv vor den Kindern gewesen sein.

26. Warst du ein glückliches Kind? 

Ja. Ich bin behütet auf dem Land aufgewachsen und habe jede Menge schöner Kindheitserinnerungen. Für die meisten davon bildet die Natur die Kulisse: Der Wald, das eigene Erdbeerbeet, ein Baum, eine Wiese, ein Teich oder Bach.

27. Kaufst du oft Blumen?

Ich liebe Blumen und gönne mir fast jede Woche welche.

28. Welchen Traum hast du?

Was ich in meinem Leben gerne noch tun möchte, habe ich schon einmal verbloggt. Aber wenn ich hier nun nach dem einen Traum gefragt werde, passt das wahrscheinlich nicht hundertprozentig. Mein größter Wunsch dürfte wohl sein, dass ich eines Tages auf ein erfülltes Leben zurückblicken möchte. Aber träumt davon nicht jeder???

29. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt?

Wenn ich wirklich alles mitzähle (jede Bleibe, in der ich mindestens drei Monate verbracht habe), dann lebe ich im Moment in der zwölften Wohnung. Das Haus meiner Kindheit mitgerechnet. Während meiner Studienzeit bin ich oft umgezogen und es hat mich auch schon in einige unterschiedliche Städte verschlagen.

30. Welches Laster hast du?

Schokolade und Online-Shopping.

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

„Blackout“ von Marc Eisberg.

Blackout (1 von 1)

32.Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?

Meine Frisur wechselt relativ häufig. Ich habe dünnes, kompliziertes Haar. Mein Leben ist quasi eine Aneinanderreihung von Bad Hair Days. Und weil ich mich damit nicht zufriedengeben möchte, probiere ich immer wieder etwas Neues aus. Aktuell möchte ich die Haare wieder ein bisschen wachsen lassen.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?

Ja. Leider.

34. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto?

Sorry, aber das bleibt mein Geheimnis.

35. In welchen Laden gehst du gern?

Ich bin passionierte Online-Shopperin. Darüber hinaus gibt es ein paar kleine, spezielle Läden in Karlsruhe, die ich gerne mag: Mein liebster Klamottenladen ist Minette. Schuhe kaufe ich gerne bei Sigrun Woehr. Bei Möbeln und Interieur mag ich den Grünen Krebs. Und für Kinder werde ich meist bei Rassenfisch fündig.

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?

Schwanger oder stillend eine Rhabarberschorle, ansonsten auch gerne ein Glas Rotwein.

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen? 

Ich denke schon. Falls nicht, möge man mir das bitte sagen.

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?

Es gab eine Zeit in meinem Leben, in der ich gerne meine eigene Agentur aufgebaut hätte. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich das nicht getan habe. Trotzdem finde ich es nach wie vor reizvoll, selbstständig zu arbeiten. Wer weiß, was das Leben noch so bringt…

39. Willst du immer gewinnen?

Nicht immer und grundsätzlich. Aber natürlich gibt Bereiche in meinem Leben, in denen es mir sehr wichtig ist, ganz vorne mitzuschwimmen.

40. Gehst du in die Kirche?

Sehr selten. Ich war mit den Kindern an Weihnachten in einem Krippenspiel. Das gehört für mich irgendwie dazu. Aber das war´s dann auch schon.

 

Hast du Lust, noch mehr Selbstinterviews zu lesen? Dann hüpf schnell rüber zu Pinkepank.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.